NBA

Tausende Fans feiern die Meisterschaft der Bucks

Von dpa
Fans feiern in Milwaukee den NBA-Titel der Bucks.
Fans feiern in Milwaukee den NBA-Titel der Bucks. Aaron Gash/AP/dpa

Milwaukee - Tausende Menschen haben in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin ausgiebig die zweite NBA-Meisterschaft der Bucks nach 50 Jahren gefeiert. Sie begleiteten die Parade der Mannschaft um Superstar Giannis Antetokounmpo, die in offenen Bussen und Trucks durch die Menge fuhr.

Auch Khris Middleton und Jrue Holiday, die in Tokio das US-Nationalteam bei den Olympischen Spielen verstärken werden, waren bei der Feier dabei. Kein aktueller Spieler der Bucks hatte zuvor einen NBA-Titel gewonnen.

Antetokounmpo, bester Spieler der Finalserie gegen die Phoenix Suns, war auch zwei Tage nach dem Titelgewinn noch euphorisch. „Milwaukee, wir haben es geschafft, wir haben es geschafft“, wiederholte der 26-jährige Grieche, der seine gesamte bisherige NBA-Karriere in Milwaukee verbracht hat, mehrfach bei seiner Ansprache an die Fans. Zudem warf er einen Basketball in Freiwurf-Manier in die Menge - wobei er sich für den Wurf 18 Sekunden Zeit ließ: eine Anspielung auf seine größte Schwäche - das Verwandeln von Freiwürfen.

Bei dem entscheidenden 105:98-Sieg in Spiel sechs der Finalserie am Dienstagabend (Ortszeit) vor etwa 17.000 Zuschauer im Fiserv Forum waren bereits mehrere zehntausend Menschen rund um die Halle zugegen. Milwaukee gewann die Serie nach zwei Niederlagen zum Auftakt mit 4:2. Es war der erste Titel für die Bucks nach 1971.