Überraschende Trennung

Ruder-Cheftrainer Felkel kündigt - Bielig übernimmt

Von dpa 28.10.2021, 20:53 • Aktualisiert: 28.10.2021, 20:55
Wird Ruder-Chef-Bundestrainerin: Brigitte Bielig.
Wird Ruder-Chef-Bundestrainerin: Brigitte Bielig. picture alliance / dpa

Berlin - Der erst seit März 2021 amtierende Ruder-Chef-Bundestrainer Christian Felkel hat seine Kündigung eingereicht.

Wie der Deutsche Ruderverband mitteilte, wurde dieser Schritt mit „großer Überraschung und noch größerem Bedauern“ zur Kenntnis genommen. Felkel gehe auf eigenen Wunsch, dafür übernimmt die bisherige U23-Bundestrainerin Brigitte Bielig den Posten als Chef-Bundestrainerin.

Felkel habe für sich entschieden, dass er unter den Rahmenbedingungen und föderalen Gegebenheiten seine Vorstellungen von Training und Zielen im olympischen Spitzensport nicht erreichen kann, hieß es. Auch persönliche Gründe, die im Vorfeld nicht mit einkalkuliert werden konnten, hätten Felkels Entscheidung beeinflusst. „Trotz mehrerer Gespräche und Angebote von und mit dem DRV-Vorstand sowie Sportdirektor Mario Woldt, blieb für Christian Felkel nur der Schritt der getrennten Wege als letzte Konsequenz“, hieß es vom DRV.

Felkel verlässt den DRV mit unbekanntem Ziel. Brigitte Bielig übernimmt ab sofort die Aufgaben als Chef-Bundestrainerin, um mit Blick auf die Olympischen Spiele 2024 keine Zeit zu verlieren.