Dreamhack Starcraft 2 Masters

Reynor holt ersten Masters-Titel der Starcraft-Saison

Von dpa
Riccardo „Reynor“ Romiti hat sich den nächsten internationalen Starcraft-Titel gesichert.
Riccardo „Reynor“ Romiti hat sich den nächsten internationalen Starcraft-Titel gesichert. Carlton Beener/Activision Blizzard/dpa

Stockholm - Starcraft-2-Weltmeister Riccardo „Reynor“ Romiti hat seinen ersten internationalen Titel der aktuellen Saison geholt. Im Endspiel des Sommer-Finalturniers besiegte der 19-Jährige drei Tage nach seinem Geburtstag den Koreaner Cho „Maru“ Seong-ju mit 4:3.

„Selbst wenn ich hinten lag, hat er das nicht wirklich genutzt, um mich zu bestrafen“, kommentierte Reynor die Serie im Interview nach dem Spiel. „Ich hab meine Chance genutzt, 100 Drohnen gebaut und bin reingegangen. Das ist mein Lieblings-Spielstil.“

Das Finale war hart umkämpft. Zunächst ging Reynor mit zwei Spielen in Führung, wonach Maru drei Spiele in Folge gewann. Der Italiener wehrte den Matchball des Gegners ab und glich zum 3:3 aus.

Im entscheidenden Spiel der Serie konnte der Zerg-Spieler vom Team Qlash die frühe Aggression von Maru effektiv abwehren. Die beiden Kontrahenten tauschten dann mit Angriffen mehrere Basen ab. Hier erarbeitete sich Maru zwar einen Vorteil. Mit unablässiger Aggression zwang Reynor seinen Gegner jedoch nach knapp 23 Minuten zum Aufgeben.

Bester Deutscher des Turnier war erneut Gabriel „HeRoMaRinE“ Segat von Mousesports. Der Terraner-Spieler schaffte es knapp in die Playoffs, wo er im Viertelfinale gegen Maru ausschied (1:3).