Olympia

Mit Armbruch: Skateboarder Edtmayer in Quali raus

Von dpa
Skateboarder Tyler Edtmayer in Aktion.
Skateboarder Tyler Edtmayer in Aktion. Marijan Murat/dpa

Tokio - Der durch einen Armbruch beeinträchtigte Skateboarder Tyler Edtmayer ist im Park-Wettbewerb der Olympischen Spiele von Tokio in der Qualifikation gescheitert.

Der 20-Jährige aus Lenggries konnte im Urban Sports Park nicht sein gewohntes Programm abspulen, erreichte dennoch 61,78 Punkte und Platz 15. Nur die besten Acht erreichten das Finale. Den Bestwert in der Qualifikation erzielte der Brasilianer Luiz Francisco mit 84,31 Punkten.

„Mit ist ein großer Stein vom Herzen gefallen. Das war vor allem mental eine extrem harte Woche mit viel Schmerz, Schweiß und Tränen. Mit den Punkten bin ich mehr als zufrieden, wirklich megacool“, sagte Edtmayer. „Beim Wettkampf ist so viel Adrenalin involviert, da habe ich den Arm gar nicht gemerkt.“ Dennoch wird er in Deutschland direkt nach der Rückkehr operiert: „Um mein Handgelenk wieder gerade zu stellen. Das steht nämlich gerade schief.“

Edtmayer hatte sich im Training in der vergangenen Woche den Arm gebrochen. Trotz der Verletzung wollte der Bayer bei der olympischen Premiere seines Sports nichts auf seinen Start verzichten. Der Bruch beeinträchtigte Edtmayer bei vielen Bewegungen, unter anderem beim Schwung holen. Vor seiner Verletzung hatte sich der 18. der Weltmeisterschaften die Top Ten als Ziel gesetzt. In seinen drei Läufen stürzte Edtmayer einmal, fiel allerdings nicht auf den Arm.