Frauen-Basketball

Großes Lob für Sabally nach WNBA-All-Star-Nominierung

Von dpa
Wurde erstmals ins All-Star-Team der WNBA berufen: Satou Sabally von den Dallas Wings.
Wurde erstmals ins All-Star-Team der WNBA berufen: Satou Sabally von den Dallas Wings. Phelan M. Ebenhack/AP/dpa

Dallas - Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally ist nach ihrer erstmaligen Wahl ins All-Star-Team der WNBA von ihrer Trainerin bei den Dallas Wings überschwänglich gelobt worden.

„Sie ist ein All Star in ihrer zweiten Saison. Sie ist eine einzigartige Spielerin. Sie wird ein Superstar sein in dieser Liga“, sagte Vickie Johnson der Deutschen Presse-Agentur und ergänzte: „Sie muss unsere Liga noch etwas besser verstehen lernen. Aber wenn sie auf dem Level ankommt, dann gibt es bei ihren Fähigkeiten keine Grenzen, wie großartig sie in dieser Liga sein kann.“

Die in Berlin aufgewachsene Sabally trifft mit dem Team WNBA nun am 14. Juli in Las Vegas auf die US-Nationalmannschaft, die das Duell als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele nutzt. Sabally bezeichnete die Wahl als „Ehre, ich freue mich sehr darauf, dabei zu sein“.

Die 23-Jährige spielt in ihrer zweiten Saison für die Dallas Wings und hat mit im Schnitt 6,1 Rebounds pro Partie den Bestwert ihres Teams. Zudem kommt sie in dieser Saison auf durchschnittlich 13,2 Punkte je Spiel. Verbesserungsbedarf sieht Sabally noch an ihrem eigenen Anspruch. „Ich muss wissen, dass ich nicht immer 25 Punkte haben kann und damit auch ok sein muss“, sagte sie. „Es geht aber nicht nur um Statistiken, ich muss mehr Konsistenz in meine Spielweise bekommen und nicht mal ein gutes, dann ein schlechtes, dann ein gutes Spiel haben. Da muss ich noch etwas erwachsener werden.“

Es falle ihr schwer, mit sich selbst zufrieden zu sein. „Ich bin nicht sehr geduldig mit meiner Entwicklung. Ich möchte jetzt schon die beste Spielerin sein, die es gibt. Das geht aber nicht, ich muss einfach noch viele Sachen lernen“, sagte Sabally.