Favoriten nicht qualifiziert

Dallas und Shanghai verpassen das Overwatch-League-Turnier

Von dpa
Im letzen Spiel gelang London Spitfire der erste Sieg in der diesjährigen Overwatch League.
Im letzen Spiel gelang London Spitfire der erste Sieg in der diesjährigen Overwatch League. Stewart Volland/Blizzard/dpa

Los Angeles - Die Favoriten Dallas Fuel und Shanghai Dragons haben sich nicht für das August-Turnier der Overwatch League qualifizieren können. Ihre bisherige Leistung sichert ihnen jedoch die Teilnahme an den Playoffs.

„Es tut mir leid für das schlechte Spiel“, twitterte Dallas-Trainer Hee-won „RUSH“ Yun nach der 3:0-Niederlage gegen San Francisco Shock. „Wir werden in den Playoffs wieder das beste Team sein.“

Im Finale am 22. August haben die westlichen Teams Los Angeles Gladiators, Atlanta Reign und die östlichen Teams Chengdu Hunters und Seoul Dynasty die Chance auf den Titel. Im Viertelfinale scheiterten der Deutsche Emir „Kaan“ Okumus und sein Team Paris Eternal an Toronto Defiant (3:2). Für sie geht es am 4. September mit der Qualifikation für das reguläre Saisonfinale weiter.

Im letzen Spiel gelang London Spitfire der erste Sieg in der diesjährigen Overwatch League gegen Vancouver Titans (3:2). Für den Deutschen Daniel „Hadi“ Bleinagel und sein Team ist die Saison damit auch zu Ende. „Hadi hat das Team die ganze Saison über motiviert, und das, obwohl er die ganze Saison über in den sozialen Medien verrissen wurde“, sagte Trainer Jacob „Spilo“ Clifton nach dem Sieg auf Twitch.