Die Reha-Pläne des Mehrkampf-Talents

Zwei Monate nach Kreuzbandriss: Lucie Kienast arbeitet am Comeback

Halles Mehrkampf-Toptalent Lucie Kienast (r.) bei  derReha mit Physiotherapeutin Inken Margis.
Halles Mehrkampf-Toptalent Lucie Kienast (r.) bei derReha mit Physiotherapeutin Inken Margis. (Foto: Sylvio Hoffmann)

Halle (Saale)/MZ - Der Weg zurück wird zur Geduldsprobe: Lucie Kienast arbeitet täglich mit Physiotherapeutin Inken Margis in Halle, um nach ihrem Kreuzbandriss vor knapp zwei Monaten und anschließender Operation in das Leichtathletikstadion zurückkehren zu können.

Die aus Sylda bei Aschersleben stammende Mehrkämpferin wird im August ihre Reha in einer Spezialklinik in Regensburg fortsetzen.