Klub verliert zwei Identifikationsfiguren

Pia Dietz und Swantje Heimburg: Abschiede mit Tränen beim SV Union Halle-Neustadt

Die langjährigen Spielerinnen Pia Dietz und Kapitänin Swantje Heimburg laufen letztmals für die Wildcats auf. Wie emotional der Abschied verlief.

Von Christopher Kitsche Aktualisiert: 16.05.2022, 09:34
Pia Dietz (l.) und Swantje Heimburg bei ihrem letzten Auftritt im Wildcats-Trikot.
Pia Dietz (l.) und Swantje Heimburg bei ihrem letzten Auftritt im Wildcats-Trikot. (Foto: Kitsche)

Halle (Saale)/MZ - Eigentlich war ein letztes Mal nochmal alles „wie immer“. Als sie in der Halle angekommen sei, so erzählt es Swantje Heimburg, habe sie noch überhaupt nicht gefühlt, dass es nun wirklich so weit ist, dass nach acht Jahren als Spielerin von Handball-Bundesligist Union Halle-Neustadt der Abschied von ihrer Arena, ihren Fans, ihrem Verein ansteht. „Über die Zeit hat man sich so seine Routinen und Abläufe zugelegt, die bekommt man ja auch nicht so schnell raus“, erklärte es die Wildcats-Kapitänin.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<