Moritz Wesemann

Hallenser Wasserspringer greift nach Corona bei der EM an

Von Petra Szag Aktualisiert: 27.07.2022, 09:42
Wasserspringer Moritz Wesemann, hier bei der WM in Budapest im Einsatz.
Wasserspringer Moritz Wesemann, hier bei der WM in Budapest im Einsatz. (Foto: IMAGO/Insidefoto)

Belek/Halle (Saale)/MZ - Die Sonne heizt gehörig ein. 36 Grad. Dazu keine Wolke. „Alles ist einfach nur blau. Du stehst auf dem Brett und kannst gar nicht richtig unterscheiden, wo hört der Himmel auf und wo fängt das Wasser an“, sagt Moritz Wesemann.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.