Klub aus Halle macht einen Vorstoß

Gibt es bald gemischte Fußball-Teams in Sachsen-Anhalt?

Die Zahl der Spielerinnen in Deutschland sinkt seit Jahren. Der DFB öffnet nun Männermannschaften für Frauen. Wie der Landesverband darüber denkt.

Aktualisiert: 05.08.2022, 09:47
Sandra Pfannenstein spielte Mitte Juli in Bayern als eine von zwei Spielerinnen mit den Männern.
Sandra Pfannenstein spielte Mitte Juli in Bayern als eine von zwei Spielerinnen mit den Männern. (Foto: Imago/FAF)

München/Halle (Sale)/SID/MZ/fab - Lena Oberdorf ist erst 20 Jahre alt, dennoch hat die Vize-Europameisterin bereits einen sehr speziellen Karriereweg hinter sich. Bis zu ihrem Wechsel in die Bundesliga zur SGS Essen spielte die damals 16-Jährige bei ihrem Heimatverein Sprockhövel bei den Jungs, eine Mädchen- oder Frauenmannschaft gab es nicht. In Deutschland sind gemischte Fußball-Teams bis zur U17 erlaubt, ab dann wurde es für Frauen schwer - bis jetzt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.