DDR-Fußball

Trickser gegen Täuscher: Wie die DDR-Fußballklubs rücksichtslos um Spieler rangelten

Offiziell spielten in DDR-Oberliga-Vereinen nur Amateure, Regeln bestimmten, das jeder Verein seinen Nachwuch aus seinem Bezirk rekrutieren sollte. Hinter den Kulissen aber tobt auch in der DDR immer wieder wildes Wechseltheater.

Von Steffen Könau 18.06.2022, 09:15
Der Hallenser Bernd Bransch (vorn) musste für ein Jahr nach Jena wechseln, kehrte aber danach soofrt zurück zum HFC.
Der Hallenser Bernd Bransch (vorn) musste für ein Jahr nach Jena wechseln, kehrte aber danach soofrt zurück zum HFC. imago sportfotodienst

Halle (Saale)/MZ - Bernd Bransch sagte schließlich ja zu einem Beschluss, der hinter seinem Rücken gefallen war und ihm mächtig gegen den Strich ging. Doch für den größten Fußballer, den Halle je hervorgebracht hatte, stand alles auf dem Spiel.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<