Tag 4 im Tagebuch-Ticker

RBL: Trainingslager von Rasenballsport Leipzig in Grassau

Grassau - Bundesliga: RB Leipzig trifft am vierten Tag des Trainigslagers in Graussau auf den FC Turin.

Von Ullrich Kroemer
Die Begegnung war der erste große Test der Roten Bullen in ihrem Trainingslager in Österreich. Das harte Training machte sich in den Knochen so mancher Kicker bereits bemerkbar.
Die Begegnung war der erste große Test der Roten Bullen in ihrem Trainingslager in Österreich. Das harte Training machte sich in den Knochen so mancher Kicker bereits bemerkbar. imago sportfotodienst

Heute wird es ernst für die „Roten Bullen”: Im Spiel gegen den FC Turin trifft RB Leipzig auf den ersten erstklassigen Gegner dieser Vorbereitung. Der Vorjahres-Zwölfte der italienischen Serie A ist die bisher größte Herausforderung für Ralph Hasenhüttl und sein Team. Vor dem Spiel am Abend im österreichischen Kufstein (18.30 Uhr) steht erst noch eine Vormittagseinheit auf dem Programm. Wir halten Sie im Ticker auf dem Laufenden.

19.05 Uhr: Die Kufsteiner Sonne hat es immer noch in sich. Also Trinkpause nach 25 Minuten. Ein erstes Fazit: drei hochkarätige Chancen für RB zu Beginn des Spiels. Danach haben sich Ball und Spieler am Mittelkreis eingerichtet.

18.25 Uhr: Gelächter auf der Tribüne der Kufstein-Arena: Der Stadionsprecher hat RB als Rasenplatzsport Leipzig angekündigt. Die Stimmung also: südlich. Und die Mannschaften noch einmal entschwunden in ihren Kabinen. Gleich aber gehts los - Der erste richtige Test für RB. Ein Test auf Augenhöhe? Turin hat kürzlich den RB-Ligakonkurrenten Ingolstadt 1:0 besiegt.

16.25 Uhr: Der Teambus von RB Leipzig bricht auf nach Kufstein zum Testspiel von RBL gegen den FC Turin (18.30 Uhr) und ist gerade durch Grassau gedüst. Und auch die Kollegen machen sich auf den Weg nach Österreich. Ab sofort informiert der Kollege Martin Henkel hier weiter aktuell aus dem Trainingslager. Ich stoße voraussichtlich am Montag wieder dazu.

11.15 Uhr: Das Vormittagstraining ist beendet. Die Mannschaft regeneriert jetzt bis zum Spiel gegen den FC Turin am Abend (18.30 Uhr, Kufstein).

11 Uhr: Der offizielle Trainingsteil ist wegen des Testspiels heute Abend schon beendet. Einige Kicker üben noch ein paar Flanken und Torschüsse, u.a. Timo Werner, Diego Demme, Terrence Boyd, Marcel Halstenberg oder Naby Keita.

10.50 Uhr: Trainer Ralph Hasenhüttl übt wieder und wieder Spielzüge ohne Gegnereinwirkung ein, damit die Spieler die Angriffsbewegung automatisieren.

10.40 Uhr: Wir haben gerade noch ein paar Hintergründe zum Transfer von Anthony Jung in Erfahrung gebracht. Demnach hat Ingolstadt zunächst eine mittlere sechsstellige Summe für den Linksverteidiger gezahlt. Wenn Ingolstadt die Klasse hält, muss der Klub Jung für eine weitere knappe Million verpflichten. Steigt der FCI ab, dann kehrt "Toni" zurück nach Leipzig.

10.17 Uhr: Youngster Gino Fechner ist wegen leichter muskulärer Probleme nicht mit beim Training auf dem Platz dabei.

10.10 Uhr: Los gehts mit dem RBL-Training. Es ist schön schwül heute in Grassau.

9.55 Uhr: Jung wird zunächst für ein Jahr an den FCI ausgeliehen. Und auch die Ausleihe von Omer Damari zu Schwesterklub New York Red Bulls ist perfekt.

9.50 Uhr: Guten Morgen aus Grassau. Der Tag beginnt mit einer Transferbestätigung. Anthony Jung ist sich mit dem FC Ingolstadt einig geworden.

(mz)