Weitere Personalentscheidungen gefallen

Suche nach Ersatz läuft: Welche drei weiteren Spieler den Syntainics MBC verlassen

06.07.2022, 12:46
Reggie Upshaw wird künftig nicht mehr für den Syntainics MBC auflaufen.
Reggie Upshaw wird künftig nicht mehr für den Syntainics MBC auflaufen. imago images/Eibner

Weissenfels/MZ - Der Syntainics MBC aus Weißenfels wird auf drei weitere Spieler des letztjährigen Bundesliga-Kaders künftig verzichten müssen: Wie der Basketballclub am Mittwoch mitteilte, werden Jamel Morris, Reggie Upshaw und Johannes Richter ihre Verträge nicht verlängern und den Verein verlassen. Mit allen drei Spielern konnte sich der MBC finanziell nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Mit dem US-Amerikaner Morris verlässt der letztjährige Topscorer den Verein, der Shooting Guard erzielte vergangene Saison im Schnitt rund 16 Punkte pro Partie, auch der im Winter nachverpflichtete Power Forward Upshaw trug mit zwölf Zählern im Schnitt pro Spiel dazu bei, dass der MBC wieder die Klasse halten konnte. Johannes Richter musste die Saison bereits im Januar verletzungsbedingt beenden. Davor erzielte er pro Begegnung im Schnitt fünf Punkte.

Morris, Upshaw und Richter waren die drei letzten noch offenen Personalien aus dem letztjährigen MBC-Kader. Goran Huskic, AJ English, Chris Coffey, Nikola Rebic, Vincent Friederici und Robin Danes hatten davor schon ihren Abschied erklärt. Behnam Yakhchali, Evans Rapieque, Sergio Kerusch, Kostja Mushidi, Radii Caisin, John Bryant und Hendrik Warner werden hingegen auch kommende Saison für die Weißenfelser auf Punktejagd gehen.

Indes plant der MBC, bis zum Trainingsstart Mitte August noch zwei Neuzugänge unter Vertrag zu nehmen. Dabei soll es sich laut Verein um einen Combo-Guard und einen Power Forward handeln - als Ersatz für Morris und Upshaw.