Hallescher FC

Ein Mann für mehr Mut: „Zocker“ Gayret macht Druck auf die HFC-Startelf

Timur Gayret war durch Corona geschwächt, überzeugte beim Auftakt in Zwickau aber als Joker. Als Hoffnungsträger könnte er nun in die Startelf rücken.

Von Christopher Kitsche 29.07.2022, 07:28
Timur Gayret (v.) spielte bei seinem Pflichtspieldebüt für den HFC in Zwickau befreit auf.
Timur Gayret (v.) spielte bei seinem Pflichtspieldebüt für den HFC in Zwickau befreit auf. (Foto: Imago/Picture Point)

Halle (Saale)/MZ - Die Frage erübrigte sich eigentlich. Ein Blick in Timur Gayrets lächelndes Gesicht reichte, um erahnen zu können, was der Profi des Halleschen FC denn gleich antworten würde. „Ja, das Training gerade, das hat echt Spaß gemacht“, sagte er dann auch.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.