Noch 18 Verträge laufen aus

Sören Reddemann macht den Anfang: HFC verlängert mit Abwehrspieler

Sören Reddemann bleibt dem Halleschen FC über die aktuelle Saison hinaus erhalten. Der Verteidiger hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert.

11.01.2022, 12:53 • Aktualisiert: 11.01.2022, 14:08
Beim Testspiel gegen Erzgebirge Aue Anfang Januar hatte Sören Reddemann sein Comeback für den Halleschen FC gegeben.
Beim Testspiel gegen Erzgebirge Aue Anfang Januar hatte Sören Reddemann sein Comeback für den Halleschen FC gegeben. (Foto: imago images/Christian Schroedter)

Halle (Saale)/MZ/dpa - Im Sommer laufen 19 Verträge beim Halleschen FC - und die erste dieser Baustellen ist seit Dienstag geschlossen. Halles Drittligist hat Sören Reddemann langfristig an sich gebunden. Der HFC teilte mit, dass man den Vertrag mit dem Verteidiger bis 2024 verlängert habe.

Aufgrund einer Verletzung konnte der 25-Jährige in der Hinrunde nur zwei Spiele bestreiten. „Sören Reddemann bringt alles mit, was moderne Innenverteidiger im Profifußball benötigen. Mit seinem starken linken Fuß ist er wichtig für den Spielaufbau, verfügt zudem über eine gute Grundschnelligkeit und die Statur für einen robusten Abwehrspieler“, sagte Sportchef Ralf Minge.

Reddemanns ursprünglicher Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen - wie noch 18 andere aus dem aktuellen Kader. Durch den Trainerwechsel von Florian Schnorrenberg zu André Meyer werden die Karten für die Rückrunde noch einmal neu gemischt. Bei Reddemann war sich der HFC aber offenbar sicher, dass er in der Zukunft noch eine gute Rolle spielen wird.