HFC gegen Türkgücü München

Schnorrenberg muss seine Startelf verändern

Julian Derstroff rückt im HFC-Heimspiel gegen Türkgücü München in die Startelf. (Foto: imago/Eibner)

Halle (Saale) - Der Hallesche FC kann heute den wohl letzten Schritt Richtung Klassenerhalt in der 3. Liga machen. Zwar ist der HFC auch bei einem Heimsieg gegen Türkgücü München rechnerisch noch nicht durch - und müsste zumindest bis zum Mittwochabend warten -, doch würde drei Punkte gegen den Aufsteiger so gut wie jeden Zweifel beseitigen.

Damit das gelingt, setzt Trainer Florian Schnorrenberg auf die Erfolgself, die zuletzt 3:0 bei Dynamo Dresden siegte und davor 1:1 gegen den SC Verl spielte. Mit einer Ausnahme: Julian Guttau ist verletzt und wird von Julian Derstroff links offensiv ersetzt.

So geht der HFC ins Heimspiel gegen Türkgücü München: Sven Müller - Boeder, Vucur, Vollert, Landgraf - Manu, Nietfeld, Papadopoulos, Derstroff - Eberwein, Boyd. Auf der Bank sitzen Schreiber, Kastenhofer, Reddemann, Sternberg, Titsch Rivero, Dehl und Shcherbakovski.

Anstoß ist um 19 Uhr, wir berichten kurz nach Spielende mit einem ausführlichen Bericht. (mz)