Am Sonntag direkt Gegner mit Zwickau

Löhmannsröben klärt auf: Deshalb spiele ich nicht mehr beim HFC

Eine Vertragsverlängerung von Routinier Jan Löhmannsröben beim HFC schien wahrscheinlich. Warum er aber doch beim kommenden Gegner FSV Zwickau unterschrieb.

Von Christopher Kitsche 20.07.2022, 10:22
Jan Löhmannsröben war nur eine Saison beim HFC.
Jan Löhmannsröben war nur eine Saison beim HFC. Foto: Imago/P.P.

Zwickau/Halle/MZ - Ein Jammern kommt von Jan Löhmannsröben nicht. Im Gegenteil: Trotz Hitzewelle, Temperaturen um die 36 Grad, geht der Fußballer bei seinem neuen Verein FSV Zwickau derzeit besonders gern zum Training. „Mir tut gerade jede Einheit gut“, sagt der 31-jährige Routinier. Um Mannschaft und Trainer kennenzulernen und vollständig fit zu werden. Nach seinem Vertragsende im Sommer beim Halleschen FC war Löhmannsröben über kurze Zeit vereinslos, trainierte in seiner Berliner Heimat bei Regionalligist BFC Dynamo mit und unterschrieb erst am Freitag bei den Schwänen. „Ich merke deshalb, dass mir ein paar Prozente fehlen“, sagt Löhmannsröben zu seinem verspäteten Einstieg.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.