Neuer Job

HFC steht vor baldigem Wiedersehen mit Torsten Ziegner

Torsten Ziegner hat offenbar einen neuen Verein gefunden.
Torsten Ziegner hat offenbar einen neuen Verein gefunden. (Foto: imago images/Picture Point)

Halle (Saale) - Der Hallesche FC steht vor einem baldigen Wiedersehen mit Ex-Trainer Torsten Ziegner. Der 43-Jährige übernimmt den Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers, teilte der Verein am Montag mit.

„Ich habe bereits in den ersten Gesprächen mit den Verantwortlichen gespürt, dass wir persönlich und auch sportlich in dieselbe Richtung zielen. Wir wollen aktiven Fußball spielen lassen und mit Bereitschaft, Leidenschaft und Zusammenhalt erfolgreich sein. Die Ambitionen der Würzburger Kickers decken sich zu 100 Prozent mit meinen: Einzelne Spieler, die Mannschaft und das gesamte Projekt weiterzuentwickeln. Ich stecke voller Energie, die Aufgabe ab sofort anzugehen“, äußerte sich der Trainer in einer Mitteilung seines neuen Clubs.

Ziegner hatte ab 2018 den HFC trainiert. Nachdem der Verein im ersten Jahr als Tabellenvierter lange im Aufstiegskampf mitmischte, waren die Hallenser in der Folgesaison zeitweise sogar Tabellenführer. Nach einem kompletten Einbruch und sieben Niederlagen in acht Spielen wurde Ziegner im Februar 2020 jedoch freigestellt.

Seitdem war der Thüringer regelmäßig bei anderen Vereinen im Gespräch, zu einem neuen Job kam es jedoch lange nicht – zum Leidwesen des HFC, der Ziegner bis jetzt auf der Gehaltsliste hatte. (mz/slo)