FSV Zwickau - Hallescher FC 2:2 im Liveticker

HFC schnuppert nur zwei Minuten am Derbysieg in Zwickau

Von Benjamin Binkle
Zwickaus Marco Schikora (M., am Ball) trifft per Kopf zum 1:0 für den FSV gegen Halle.
Zwickaus Marco Schikora (M., am Ball) trifft per Kopf zum 1:0 für den FSV gegen Halle. (Foto: imago images/Kruczynski)

Halle (Saale)/MZ - Der Hallesche FC hat im Nachholspiel der 3. Liga am Mittwochabend den Sprung auf Tabellenplatz drei verpasst. Beim noch sieglosen FSV Zwickau spielte der HFC 2:2 (0:1) und zeigte dabei nur eine Halbzeit lang eine ordentliche Leistung. Hier gibt es die Partie im Liveticker zum Nachlesen.

Im Liveticker: Zwickau - HFC 2:2 (1:0)

Abpfiff - Das Spiel ist aus, das Ostduell bleibt ohne Sieger! Das 2:2 geht am Ende in Ordnung, weil sich Halle nach der Pause deutlich gesteigert und damit den Punkt verdient hat. Das war's für heute mit dem Liveticker!

90. Minute - Der Freistoß bringt keine Torchance mehr, aber Titsch Rivero holt sich auch noch eine Gelbe Karte ab.

90. Minute - Hektik in der Schlussminute! Schiedsrichter Benen übersieht ein klares Foul von Kreuzer an Horn, wird aber von seinem Assisten nach langer Beratung korrigiert. Die Gelbe Karte für Kreuzer gibt es obendrauf. Und noch einen Freistoß für den FSV.

90. Minute - Drei Minuten sollen nachgespielt werden, die erste davon läuft schon.

89. Minute - Brinkies boxt einen guten Freistoß von Kreuzer raus. Klare Torchancen sind eher Mangelware in dieser Schlussphase.

86. Minute - Löhmannsröben wird nachträglich für ein taktisches Foul mit der Gelben Karte verwarnt. Beim HFC kommen dann Guttau und Youngster Bierschenk für Derstroff und Shcherbakovski, die beide eine gute zweite Hälfte gespielt haben.

83. Minute - Letzter Wechsel beim FSV: Horn und Reinthaler kommen für Frick und Coskun. Zwei Wechsel in der Viererkette, das sieht mal auch eher selten in einer Schlussphase.

82. Minute - Weil Göbel das erneut stark macht, hat Zwickau eine riesige Konterchance. Coskun schlägt dann einen Haken gegen Löder - und schiebt den Ball komplett harmlos direkt in die Arme von Müller. Glück gehabt, HFC!

78. Minute - Es ist total offen, wer hier noch gewinnt, oder ob es beim Remis bleibt. Der Einsatz stimmt auf beiden Seiten, aber es auch viel Zufall im Spiel. Die HFC-Fans machen weiter Stimmung, sie glauben noch an die drei Punkte.

73. Minute - Der direkte Ausgleich! Und auch für Zwickau trifft ein "Joker" zum 2:2! Der eben eingewechselte Lokotsch lenkt eine starke Vorarbeit von Göbel in die Maschen. Der Ex-HFC-Profi hat damit beide Treffer der Gastgeber vorbereitet.

71. Minute - Toooooooooooooor für den HFC! Titsch Rivero trifft zum 2:1 und dreht das Spiel! Shcherbakovski hatte von rechts geflankt, der eingewechselte HFC-Routinier war von links eingelaufen und köpft dann perfekt ins lange Eck.

69. Minute - Zwickau bringt frische Offensivkräfte: Lokotsch und Wilms kommen für Gomez und Starke. Dann sieht Schikora die Gelbe Karte für ein Foul an Derstroff, der auf links viel besser zur Geltung kommt als zuvor zentral im Angriff.

66. Minute - 4210 Zuschauer sind heute im Regen von Zwickau live dabei bei diesem Ostduell. Sie sehen ein ausgeglichenes, aber kein richtig gutes Fußballspiel. Immerhin bleibt es spannend!

64. Minute - Jetzt ist Starke dran mit der Gelben Karte - dessen Einsatz gegen Kreuzer war Schiedsrichter Benen wohl etwas zu riskant.

62. Minute - Starke lässt die nächste gute Szene für den FSV liegen, weil er unbedrängt ins Niemandsland flankt. Das Publikum wird nervöser! Der HFC wechselt dann gleich doppelt: Löder und Titsch Rivero kommen für Badjie und Herzog. Für Löder ist das Drittliga-Debüt.

59. Minute - Herzog will ein Foul an Göbel nicht wahrhaben und meckert bei Schiedsrichter Benen lautstark, wofür er dann die Gelbe Karte sieht.

58. Minute - Erst ist Zwickau nach Ecke erneut gefährlich, aber dann kontert der HFC richtig gut. Badjie bringt Eberwein in Position, aber dessen Schuss wird abgeblockt.

56. Minute - Jetzt mal wieder Zwickau über Starke, aber Kreuzer blockt zur Ecke. Es ist ein offenes Ostduell in dieser Phase.

51. Minute - Jetzt kombiniert Halle mal gut! Derstroff sucht am Ende Eberwein im Zentrum, aber Frick kann den Abschluss noch verhindern. Der HFC kommt richtig gut rein in Durchgang zwei.

49. Minute - Toooooor für den HFC! Jetzt steht es auch nach Toren 1:1! Derstroff trifft von links mit links flach ins lange Eck. Ein sauberer Abschluss! Da hat sich das Feuer der Fans offenbar direkt auf die Mannschaft übertragen...

48. Minute - Halle gleicht aus! Aber leider nur nach Pyrotechnik, denn jetzt brennt es auch im HFC-Block.

47. Minute - Aber taktisch hat sich Schnorrenberg korrigiert. Eberwein ist jetzt die Sturmspitze, Shcherbakovski rückt ins Zentrum und Derstroff auf links. Mal sehen, ob das für mehr Gefahr und Struktur im Offensivspiel sorgt.

46. Minute - Die zweite Hälfte beginnt. Personell unverändert geht es weiter in Zwickau, was zumindest beim HFC angesichts der kompletten Harmlosigkeit bislang durchaus verwundert. Für Feuer sorgen erstmal die FSV-Fans, die im Block fleißig zündeln. Das wird teuer!

Halbzeit - Der verletzte Louis Samson analysiert bei Magenta Sport die erste Hälfte seines HFC: „Das ist zu wenig, vor allem offensiv war das dünn. Die Jungs wirken müde nach den 70 Minuten Unterzahl vom Sonntag. Das dauert heute alles länger auf dem Platz.“ Das kann man so stehenlassen.

Halbzeit - Zwei HFC-Ecken bringen keine Gefahr, dann beendet Schiedsrichter Benen den ersten Abschnitt. Zwickau führt verdient mit 1:0 und ist dem zweiten Treffer bislang näher als Halle dem Ausgleich. Da muss deutlich mehr kommen vom HFC nach der Pause - bislang gab es nicht eine echte Torchance!

45. Minute - Torschütze Schikora fast mit seinem zweiten Treffer. Völlig frei darf er aus 20 Metern abziehen, der Ball geht aber letztlich weit vorbei.

44. Minute - Bei Ballbesitz fällt Halle weiter nichts ein, Konter unterbinden die Zwickauer konsequent, notfalls per Foul. Es ist eine zähe Angelegenheit für alle HFC-Fans bislang...

39. Minute - Eberwein rutscht mit offener Sohle in Starke und trifft den Zwickauer am Fuß - das gibt die erste Gelbe Karte. Vorausgegangen waren der Aktion ein schlechter Pass und eine schlechte Ballannahme.

37. Minute - Starke lässt Kreuzer ganz alt aussehen und zieht von links in den Strafraum. Sein Lupfer aufs lang Eck geht aber an Freund und Feind vorbei, da war mehr drin.

35. Minute - Herzog verlagert auf rechts, wo Kreuzer der Ball aber verspringt und ins Seitenaus trudelt. Es läuft nicht beim HFC.

31. Minute - Gomez mit der nächsten Chance für den FSV! Aus 18 Metern verfehlt er knapp das lange Eck, da wäre Müller umsonst geflogen.

28. Minute - Halle kontert mal über Badjie und Shcherbakovski, dessen Schuss aus 18 Metern dann von Hauptmann aber geblockt wird. Der HFC wartet weiter auf den ersten Torschuss.

26. Minute - Auch wenn das 1:0 überraschend fiel, hat sich der FSV die Führung inzwischen verdient. Die Gastgeber sind aktiver und haben die besseren Szenen, beim HFC geht offensiv kaum etwas. Das Fehlen von Zimmerschied und Boyd ist offensichtlich.

23. Minute - Der FSV muss früh wechseln. Butzen hat sich am Oberschenkel verletzt und muss runter, dafür kommt Hauptmann neu ins Spiel.

20. Minute - Der Pfosten rettet! Zwickau setzt nach und hat plötzlich eine Überzahlsituation. Starke flankt dann zu König, der Kastenhofer entwischt und den Ball an linken Pfosten setzt. Glück für Halle, das jetzt richtig schwimmt.

18. Minute - Und jetzt ist der Ball plötzlich drin! Zwickau geht mit 1:0 in Führung, weil Schikora eine Ecke von Göbel ins lange Eck köpft. Es ist fast eine Kopie von Löhmannsröbens Treffer gegen 1860 am Sonntag.

17. Minute - Es ist bislang ein Ostduell ohne Höhepunkte, aber auch ohne grobe Fouls. So richtig ist der Funke von den Rängen auf den Rasen noch nicht übergesprungen. Klare Vorteile hat kein Team, beide arbeiten defensiv gut und lassen nichts zu.

12. Minute - Halles Spielaufbau funktioniert noch nicht. Lange Bälle auf Derstroff sind heute keine Lösung, weil der körperlich nicht so stark ist wie Boyd. Und im Passspiel ist aktuell viel Luft nach oben.

8. Minute - Auch die zweite HFC-Ecke wird (zu) lang geschlagen. Das ist offenbar eine neue Variante, dabei hatte die alte mit Löhmannsröben zuletzt Erfolg gebracht...

5. Minute - Wieder zieht ein Zwickauer ab, dieses Mal ist es Schikora, und das war schon knapper!

4. Minute - Der erste Torschuss kommt von Jansen, der mal aus 35 Metern draufhält. Weit vorbei, keine Gefahr für Müller.

3. Minute - Halle tastet sich nach vorne und holt den ersten Eckball raus. Den bringt Nietfeld von links, aber etwas zu weit, Zwickau klärt.

Anpfiff - Der Ball rollt in Zwickau. Auf ein packendes Ostduell!

Vor dem Spiel - Gleich geht's los, die Stimmung ist schon prächtig. Der Heimblock ist richtig laut, die HFC-Fans halten dagegen. Jetzt kommen auch die Teams auf den Rasen. Halle wird in schwarzen Trikots spielen, die Gastgeber haben sich für Rot-Weiß entschieden.

Vor dem Spiel - "Wir wissen, was uns heute erwartet, der Gegner verspürt schon Druck", sagt HFC-Trainer Schnorrenberg bei Magenta Sport. Was er sich heute wünscht: "Mehr Spielglück als zuletzt, dann reicht es auch mal wieder für drei Punkte."

Vor dem Spiel - Das Flutlicht brennt, es regnet heftig, das wird ein echtes Kampfspiel heute. Halle muss dafür sorgen, seine spielerischen Vorteile irgendwie auf den Rasen zu bekommen, denn das machte die Schnorrenberg-Elf zuletzt recht gut.

Vor dem Spiel - Die schlechte Bilanz des HFC in Zwickau ist bekannt: Zuletzt gewann Halle hier am 16. März 2008, damals noch in der Oberliga. Seither gab es für den HFC in Westsachsen nur noch zwei Punkte in fünf Partien. Immerhin: Einen davon beim letzten Gastspiel im Februar 2021, das 2:2 endete.

Vor dem Spiel – Schiedsrichter heute ist Lukas Benen. Der 28-Jährige ist gelernter Bankkaufmann und kommt aus Nordhorn, für ihn ist das 23. Drittliga-Spiel seiner noch jungen Karriere. Dass er bislang schon vier Mal Rot und zwei Mal Gelb-Rot zeigte, sollten die Profis beim anstehenden Kampfspiel zumindest im Hinterkopf haben. Den HFC pfeift Benen bereits zum sechsten Mal. Kurios: Die letzten fünf Partien endeten allesamt 1:1 (ohne Platzverweise), zuvor gab es einen 5:3-Sieg gegen Jena für Halle.

Vor dem Spiel - Beim HFC rückt Badjie auf den rechten Flügel und Shcherbakovski dafür auf links. Eberwein bleibt "Zehner", ganz vorne übernimmt Derstroff den Job von Boyd. Sternberg sitzt heute mit seiner Spezialmaske nach seiner Jochbein-OP immerhin wieder auf der Bank, ebenso wie Schreiber, Otto, Griebsch, Halangk, Titsch Rivero, Löder, Guttau und Bierschenk.

Vor dem Spiel – Der FSV Zwickau ist in der Saison noch sieglos und einmal mehr steht Trainer Joe Enochs in der Kritik und unter Druck. Aber das kennt der US-Amerikaner schon aus den Vorjahren, wo er immer noch die Kurve gekriegt und den Klassenerhalt geschafft hat. Positiv für den Trainer: Bis auf Stürmer Dominic Baumann gibt es keine Verletzten im Kader.

Vor dem Spiel – Von Tabellenplatz acht geht der HFC ins Ostderby (Zwickau ist 18.) und würde mit seinem Sieg bis auf Relegations-Rang drei springen. Dann könnte mal in Halle endgültig von einem sehr gelungenen Saisonstart sprechen. Bei einer Niederlage wäre ein Abrutschen bis auf Platz elf möglich. Dann fiele das Fazit nach den ersten acht Partien sicher nicht ganz so optimistisch aus.

Vor dem Spiel - Die Startelf der Gastgeber lautet: Brinkies - Butzen, Frick, Nkansah, Coskun - Jansen, Schikora - Göbel, Gomez, Starke - König. Da hat Trainer Enochs reichlich rotiert in der Offensive und er schickt tatsächlich die beiden Ex-HFCler Jansen und Göbel auf den Rasen.

Vor dem Spiel - So sieht die Startelf des HFC heute aus: Müller - Kreuzer, Nietfeld, Kastenhofer, Landgraf - Löhmannsröben, Herzog - Shcherbakovski, Badjie, Derstroff - Eberwein. Badjie rückt also für den gesperrten Boyd rein, es ist der einzige Wechsel.

Vor dem Spiel – Das wird sicher das ein oder andere Gespräch am Rande geben: In Max Jansen und Patrick Göbel treffen heute zwei Ex-HFC-Profis auf ihr altes Team. Beide waren zuletzt beim FSV keine Stammkräfte, aber vielleicht dürfen sie ja heute mal ran?

Vor dem Spiel - So könnte die HFC-Startelf heute in Zwickau aussehen: Müller - Kreuzer, Nietfeld, Kastenhofer, Landgraf - Löhmannsröben, Herzog (Titsch Rivero) - Shcherbakovski, Guttau (Herzog), Derstroff - Eberwein.

Vor dem Spiel - Personell muss Trainer Florian Schnorrenberg seine Elf heute umbauen, weil Torjäger Terrence Boyd gesperrt fehlt. Dafür könnte Janek Sternberg mit seiner Spezialmaske nach Jochbeinbruch wieder eine Option sein. Ansonsten sind weiterhin sieben Profis verletzt.

Vor dem Spiel - Willkommen zum Ticker! Wir legen hier ab etwa 17.30 Uhr inhaltlich los. Vorab der Hinweis: Der MDR zeigt die Partie heute auch als Livestream auf seiner Homepage, aber nicht im TV.