HFC unter Flutlicht

Hallescher FC gegen Hansa Rostock: Nachholtermin für Drittliga-Spiel steht feht

Halle (Saale) - Das Heimspiel des Halleschen FC gegen Hansa Rostock wird am 16. Oktober (Dienstag) um 19 Uhr unter Flutlicht nachgeholt. Das gaben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Vereine am Donnerstag ...

04.10.2018, 16:07
Der HFC und Hansa Rostock haben einen Termin für das Nachholspiel gefunden.
Der HFC und Hansa Rostock haben einen Termin für das Nachholspiel gefunden. imago sportfotodienst

Das Heimspiel des Halleschen FC gegen Hansa Rostock wird am 16. Oktober (Dienstag) um 19 Uhr unter Flutlicht nachgeholt. Das gaben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Vereine am Donnerstag bekannt.

Die Partie des zehnten Drittliga-Spieltags war ursprünglich für den 29. September angesetzt, dann aber kurzfristig abgesagt worden. Die Polizei hatte wegen anderer parallel stattfindender Veranstaltungen keine Chance gesehen, das Spiel zu sichern.

HFC gegen Hansa Rostock: Fans können Eintrittskarten zurückgeben

Die im Vorfeld verkauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Der Verein hat zudem die Möglichkeit einer Ticketrückgabe geschaffen. Eintrittskarten können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Für Online-Käufe hat der HFC zudem eine Telefon-Hotline unter 01806 515362 eingerichtet.

Hallescher FC vor stressigem Oktober mit fünf Pflichtspielen in 21 Tagen

Damit steht der Hallesche FC vor einem anstrengenden Monat: Am 7. Oktober spielt der Klub beim SV Wehen Wiesbaden, am 10. Oktober steht das Nachholspiel bei Energie Cottbus an. Es folgen das verlegte Hansa-Spiel am 16. und das Ligaspiel gegen Unterhaching am 20. Oktober. Den Abschluss bildet das Auswärtsspiel in Würzburg am 27. Oktober - was dann fünf Spiele in 21 Tagen macht.

Damit ist auch klar, gegen welche Gegner der HFC auf Braydon Manu verzichten muss: Der Linksaußen sitzt seine restliche Rot-Sperre gegen Wiesbaden, Cottbus und Rostock ab und darf dann gegen Unterhaching wieder mitmischen.

(mz)