17 Ab- und zehn Zugänge stehen fest

Erfahrung, Tore, Marktwert: Was der HFC durch den Kader-Umbruch verliert

Der Hallesche FC wird jünger, aber wird er auch besser? Was die Zugänge mitbringen und die Abgänge mitnehmen.

Von Benjamin Binkle Aktualisiert: 20.06.2022, 16:15
HFC-Trainer André Meyer hat für die Saison 2022/23 einen jungen und unerfahrenen Kader zur Verfügung.
HFC-Trainer André Meyer hat für die Saison 2022/23 einen jungen und unerfahrenen Kader zur Verfügung. (Foto: IMAGO/Eckehard Schulz)

Halle (Saale)/MZ - Die Mannschaft des Halleschen FC erhält zur Saison 2022/23 ein neues Gesicht: Sie ist jünger, aber auch unerfahrener. Ein Blick auf die Werte des neuen Kaders und ein großes Risiko der aktuellen Kaderplanung.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<