Hallescher FC

Abendtermine als Geldfresser: Wie die Energiekrise den Halleschen FC trifft

Die Heimspiele des HFC finden jetzt mit Beleuchtung des Spielfeldes statt, bald wird die Rasenheizung gebraucht. Wie der Verein in der Energiekrise betroffen ist.

Von Christopher Kitsche Aktualisiert: 29.09.2022, 10:48
Für das Flutlicht bei einem HFC-Heimspiel werden schätzungsweise 300 Kilowattstunden Strom verbraucht.
Für das Flutlicht bei einem HFC-Heimspiel werden schätzungsweise 300 Kilowattstunden Strom verbraucht. (Foto: Imago/Köhn)

Halle (Saale)/MZ - Das Salz in der Suppe, emotionale Höhepunkte der Saison und Fußballromantik pur: Flutlichtspiele sind gern gesehen bei den Spielern auf dem Rasen und bei den Fans auf den Tribünen. Und auch bei den Vereinen. Eigentlich. In Normalzeiten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.