Serie A

Ribéry verlässt italienischen Erstligisten AC Florenz

Von dpa
Frank Ribéry wird den AC Florenz verlassen.
Frank Ribéry wird den AC Florenz verlassen. Jennifer Lorenzini/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Florenz - Italiens Fußballclub AC Florenz und der frühere Angreifer des FC Bayern München Franck Ribéry gehen offenbar getrennte Wege.

„Grazie“, twitterte der Club und veröffentlichte zudem ein Video mit Toren, die der Franzose für die Fiorentina in seinen rund zwei Jahren schoss. Italienische Sportmedien interpretierten den Post als die Bestätigung dafür, dass Ribérys Vertrag bei dem Serie-A-Club nicht verlängert wurde. „Das Erlebnis des französischen Spielers, Vizeweltmeister von 2006, endet nach zwei Jahren“, schrieb der „Corriere dello Sport“.

In den vergangenen Tagen berichteten Medien bereits über das bevorstehende Ende des Ex-Bayern-Profis bei dem Club. Er hätte demnach seinen Vertrag gerne verlängert. Für Florenz bestritt er 50 Ligaspiele und erzielte fünf Tore. Der 13. der abgelaufenen Saison gab am Mittwoch zudem die Verpflichtung des neuen Trainers Vincenzo Italiano bekannt. Der 43-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2023 mit der Option auf ein weiteres Jahr.