1. Runde im DFB-Pokal

DFB-Pokal: So weit müssen die Auswärtsfans fahren

Halle (Saale) - Die DFB-Pokal-Auslosung kennt Gewinner und Verlierer – und das nicht nur in sportlicher Hinsicht.

Die DFB-Pokal-Auslosung kennt Gewinner und Verlierer – und das nicht nur in sportlicher Hinsicht. Neben der sportlichen Attraktivität eines Loses, die ja immer auch subjektiv ist, stellt sich Fans der Auswärtsmannschaften auch eine ganz pragmatische Frage: Wie weit ist die Anreise zum Pokal-Duell meines Lieblingsklubs?

Wir haben die ganz objektiven Zahlen zu allen 32 Erstrunden-Partien ermittelt – immer vorausgesetzt, die Fans kommen auch tatsächlich aus der Stadt des Vereins und reisen mit dem Pkw oder dem Fanbus an.

Und unter den 32 Auswärtsteams gibt es klare Gewinner und Verlierer. Während sich die Anhänger von Borussia Mönchengladbach über die kürzeste aller Anfahrten freuen dürfen (62 Kilometer Reiseroute), ist bei Union Berlin viel Geduld gefragt. Eine stolze Reise von 735 Kilometern, einmal quer durch die Bundesrepublik, wartet auf die Fans der Eisernen, die beim Spiel in Saarbrücken vor Ort dabei sein wollen.

DFB-Pokal 2017/18: Die Anreise der 32 Auswärtsteams

Die sechsGewinner

Neben Mönchengladbach haben es auch die Anhänger des FC Ingolstadt (79 km) gut erwischt. Frankfurt, Heidenheim und Bielefeld können aus Reise-Fan-Sicht ebenfalls nicht meckern. Ein Sonderfall ist Dynamo Dresden: Eigentlich liegen mehr als 500 Kilometer zwischen Dresden und Koblenz, doch wurde die Partie sehr zur Freude der SGD-Fans nach Zwickau verlegt.

200 bis 300 Kilometer Anreise

300 bis 400 Kilometer Anreise

400 bis 500 Kilometer Anreise

Aus Anreise-Sicht haben RB Leipzig und Erzgebirge Aue nicht das „große Los“ gezogen. Die Ausflüge nach Dorfmerkingen, Wiesbaden und Koblenz sind strapaziös und zeitintensiv. Dem 1. FC Magdeburg bleibt das als Drittligist erspart – der FC Augsburg muss die lange Anreise an die Elbe antreten.

Die Verlierer

An den vier längsten Anreisen sind drei Ost-Vereine beteiligt. Das Familienduell im Hause Petersen ist alles andere als ein Nachbarschaftsduell: Der SC Freiburg muss 625 Kilometer nach Halberstadt anreisen, auch der VfB Stuttgart muss viel Zeit für den Weg in die Lausitz einplanen. Unübertroffen ist aber die Anreise von Union Berlin – die Anhänger brauchen für die Strecke aus dem Osten Berlins bis ins Saarland wirklich „eiserne“ Geduld.

Alle Daten sind gerundete Werte und beziehen sich auf die Entfernung der beiden Städte. Daten-Quelle: www.luftlinie.org

(mz)