TV-Übertragungen

ARD und ZDF kaufen gemeinsam Rechte für DFB-Pokal

Von dpa
Ein Kameramann während eines Erstrundenspiels im DFB-Pokal.
Ein Kameramann während eines Erstrundenspiels im DFB-Pokal. Swen Pförtner/dpa

Berlin - Von der Saison 2022/23 an gibt es mehr kostenfreie TV-Übertragungen vom DFB-Pokal. ARD und ZDF haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zwei Rechtepakete vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gesichert.

Diese ermöglichen es den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern vom nächsten Jahr an, für vier Spielzeiten jeweils 15 Partien pro Spielzeit live zu übertragen. Die Vereinbarung muss noch vom Präsidium des DFB abgesegnet werden.

Die gemeinsame Rechteagentur SportA hat für das Erste und das Zweite an der Auktion des DFB teilgenommen. Dabei erwarb sie zwei Pakete. Diese beinhalten neben den Livespielen auch die dazugehörigen Rechte für Höhepunkte-Sendungen und Clip-Verwertung im Internet. Der DFB und die Sender wollten sich dazu nicht äußern.