Hintergrund

Erst neun Spieler mit Triumph in Königsklasse und bei EM

Von dpa
Kam im Endspiel der Champions League zum Einsatz und könnte auch im EM-Finale spielen und beide Titel holen: Jorginho.
Kam im Endspiel der Champions League zum Einsatz und könnte auch im EM-Finale spielen und beide Titel holen: Jorginho. Justin Tallis/Pool AFP/AP/dpa

London - Der Italiener Jorginho vom FC Chelsea hat nach dem EM-Endspieleinzug die Chance auf die Mitgliedschaft in einem illustren Club.

Erst neun Spieler kamen bislang sowohl im Endspiel der europäischen Vereins-Königsklasse als auch im Finale der Fußball-EM zum Einsatz und holten beide Titel. Dies gelang nach Angaben der Europäischen Fußball-Union UEFA bislang nur:

Jahr
Name
Verein, Land
1964
Luis Suárez
Inter Mailand, Spanien
1988
Hans van Breukelen, Ronald Koeman
PSV Eindhoven, Niederlande
Berry van Aerle, Gerald Vanenburg
2012
Fernando Torres, Juan Mata
FC Chelsea, Spanien
2016
Cristiano Ronaldo, Pepe
Real Madrid, Portugal

Die UEFA zählt offiziell nicht den Niederländer Wim Kieft zu der Liste, da der Torwart von Eindhoven im EM-Finale 1988 nicht spielte. Dies gilt auch für die damaligen Real-Madrid-Profis Nicolas Anelka und Christian Karembeu aus Frankreich im Jahr 2000. Italiens Emerson kam beim Champions-League-Sieg von Chelsea gegen Manchester City nicht zum Einsatz.

Im zweiten Halbfinale können noch die Chelsea-Profis Andreas Christensen aus Dänemark sowie die drei Engländer Ben Chilwell, Reece James und Mason Mount den Sprung ins Endspiel schaffen.

Als Spieler des Londoner Königsklassen-Siegers bereits ausgeschieden sind bei dieser EM die drei Deutschen Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner sowie Mateo Kovacic (Kroatien), N'Golo Kanté, (Frankreich) und Spaniens César Azpilicueta.