Ostduell

Ostduell : EHV Aue lässt Dessau keine Chance

Aue - Handball-Zweitligist EHV Aue hat im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Sieg gelandet.

18.05.2018, 20:45

Handball-Zweitligist EHV Aue hat im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Sieg gelandet.

Die Mannschaft von Trainer Stephan Swat gewann das Ostduell am Freitagabend gegen den Dessau-Roßlauer HV mit 28:23 (15:10). Eric Meinhardt war mit sechs Toren bester Auer Werfer. Für Dessau erzielte Johannes Wasielewski (5) die meisten Treffer.

Aue von Beginn an stärker als Dessau

Vor 1400 Zuschauern fand der EHV besser in die Partie. Nach dem 4:1 (8. Spielminute) reagierte Gäste-Trainer Uwe Jungandreas mit der ersten Auszeit.

Die zeigte allerdings kaum Wirkung, denn die Auer dominierten das Spiel bis zur Pause weiter. Mit Torhüter Erik Töpfer hatten die Gastgeber außerdem einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten stehen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs bauten die Auer ihre Führung auf 18:11 (35.) aus. In der 40. Minute traf DRHV-Akteur Libor Hanisch seinen Gegenspieler Janar Mägi bei einer Abwehraktion im Gesicht und sah dafür von den Schiedsrichtern die Rote Karte.

Obwohl die Gäste bis zum Ende nicht aufsteckten, geriet der Heimsieg für den EHV nicht mehr in Gefahr. (dpa)