3:2 beim SC Freiburg II

Spitzenreiter 1. FC Magdeburg startet erfolgreich ins Fußball-Jahr 2022

Aktualisiert: 15.01.2022, 16:35
Der 1. FC Magdeburg feiert seinen Auswärtssieg in Freiburg.
Der 1. FC Magdeburg feiert seinen Auswärtssieg in Freiburg. (Foto: imago images/Beautiful Sports)

Freiburg/dpa - Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg hat den nächsten Sieg eingefahren und seinen Vorsprung vorerst auf elf Punkte ausgebaut. Bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg siegte der FCM am Samstag mit 3:2 (1:1).

Jason Ceka (20.), Raphael Obermair (70.) und Amara Condé (74.) trafen für die Gäste. Auf der Gegenseite erzielten der 17-jährige Debütant Mika Baur (31.) und Lars Kehl (90+1.) die Treffer.

1. FC Magdeburg: Obermair und Condé treffen nach der Pause zum Auswärtssieg

Beide Teams versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen, wobei zunächst Magdeburg Übergewicht hatte. Dennoch hatte Freiburg die erste Chance: Baur (9. Minute) scheiterte an FCM-Torwart Dominik Reimann. Danach dominierte der SC, aber der FCM traf: Ceka schloss ein Solo in der Box mit einem Schuss ins kurze Eck ab. Freiburg machte es dem FCM schwer, lief früh an und glich verdient aus. Danach war Freiburg das gefährlichere Team, doch ein weiterer Treffer fiel nicht.

Auch nach der Pause ließen die Gastgeber den FCM lange nicht zur Entfaltung kommen, unterbanden das Spiel der Gäste im letzten Drittel konsequent. Sonst überließ der Sportclub den Magdeburgern das Spiel, die so kaum zu Abschlüssen kamen. Ein langer Ball fand schließlich Obermair, der per Schlenzer von der Strafraumkante zur erneuten Führung traf.

Magdeburg drückte nun weiter, belohnte sich mit dem 3:1 durch Condé - der Freiburger Anschluss durch Kehl in der Nachspielzeit kam zu spät.