Routinier Nazarov verlängert

Erzgebirge Aue verstärkt sich mit FCM-Verteidiger

Aktualisiert: 15.06.2022, 17:41
Korbinian Burger wechelt vom 1. FC Magdeburg zu Erzgebirge Aue.
Korbinian Burger wechelt vom 1. FC Magdeburg zu Erzgebirge Aue. (Foto: IMAGO/Christian Schroedter)

Aue/Magdeburgdpa - Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue hat den Vertrag mit Routinier Dimitrij Nazarov um ein Jahr verlängert und zudem Verteidiger Korbinian Burger vom 1. FC Magdeburg verpflichtet. Das teilte der Fußball-Drittligist am Mittwoch mit. Der 32-jährige Stürmer Nazarov bekam zudem eine Option zugesichert, nähere Angaben dazu machte der Verein jedoch nicht.

„Die Vertragsverlängerung mit Dimitrij war einer der wichtigsten Punkte in unserer Kaderplanung. Dima besitzt eine hohe fußballerische Qualität. Er hat Herz und Verstand und beweist damit eine ehrliche Loyalität zum Verein“, sagte FCE-Präsident Helge Leonhardt.

Der neue Cheftrainer Timo Rost betonte: „In unseren Gesprächen hat er mir ganz klar signalisiert, dass er mit all seiner Erfahrung und seinem Können mithelfen will, unseren Verein sportlich wieder nach vorn zu bringen.“

Verteidiger Burger wurde von den Veilchen bis Ende Juni 2024 plus Option vertraglich gebunden. Der 27-Jährige kommt vom Zweitliga-Aufsteiger Magdeburg. „Korbinian bringt für einen Abwehrmann viel Wucht und Gardemaß mit. Er ist unser nunmehr achter Neuzugang, den wir sehr herzlich im Kumpelverein begrüßen“, sagte Präsident Helge Leonhardt.

Rost lobte den Neuzugang für seine Variablität: „Er ist in der Defensive universell einsetzbar, kann ein hohes Tempo gehen und besitzt einen starken linken Fuß. Das alles hat Korbinian in Magdeburg schon bewiesen. Die Liga ist für ihn also kein Neuland.“