FCM im Trainingslager in Side

1. FC Magdeburg: Zwei Testspieler und drei Wechsel-Kandidaten

03.01.2022, 11:16 • Aktualisiert: 03.01.2022, 12:28
Nico Granatowski steht offenbar vor dem Abschied beim 1. FC Magdeburg.
Nico Granatowski steht offenbar vor dem Abschied beim 1. FC Magdeburg. (Foto: imago images/Jan Huebner)

Side/Magdeburg/MZ - Seit Jahresbeginn bereitet sich der 1. FC Magdeburg im Trainingslager im türkischen Side auf das Restprogramm im Aufstiegsrennen der 3. Liga vor. Mit dabei beim souveränen Tabellenführer sind auch zwei Testspieler, während ein Trio wohl auf dem Absprung steht.

Wie der FCM mitteilte, sind Ensar Arslan und Moritz-Broni Kwarteng in Belek mit im Training. Der 20 Jahre alte Arslan steht beim Zweitligisten SV Darmstadt 98 unter Vertrag, kam dort aber nur zu einem Kurzeinsatz. Der Deutsch-Türke kann offensiv auf dem Außenabahnen und im Zentrum eingesetzt werden.

1. FC Magdeburg: Nico Granatowski vor Wechsel

Kwarteng ist für Trainer Christian Titz kein Unbekannter: Der 23-Jährige spielte unter Titz schon beim Hamburger SV, seit Sommer 2021 ist er vereinslos. Auch er ist ein variabler Offensivspieler, der in der Jugend von RB Leipzig und 1899 Hoffenheim ausgebildet wurde.

Nicht mit ins Trainingslager gereist sind Leon Schmökel, Ole Hoch und Nico Granatowski. Die beiden FCM-Talente Schmökel (19) und Hoch (19) sollen verliehen werden, um Spielpraxis zu sammeln. Linksaußen Granatowski (30) spielt sportlich keine Rolle in Magdeburg und kann den Klub verlassen.

1. FC Magdeburg: Zwei Testspiele in der Türkei

Der FCM bleibt bis zum 9. Januar in Side. Zwei Testspiele gegen Royal Excelsior Virton (5. Januar) und Waldhof Mannheim (8. Januar) sind geplant, Uhrzeit und Ort allerdings noch offen.