Böser Fauxpas

E-Mail übersehen: Reporter verpatzt Interview mit Weltstar Adele

Es war die wohl folgenschwerste E-Mail seiner Kariere. Weil der australische Reporter Matt Doran eine Nachricht versäumte, verpatzte er ein Interview mit Weltstar Adele – und wurde suspendiert.

23.11.2021, 14:05
Sängerin Adele hat gerade ein neues Album veröffentlicht. 
Sängerin Adele hat gerade ein neues Album veröffentlicht.  Foto: dpa

Halle (Saale)/DUR – Wer ein Interview mit einem Weltstar hat, der sollte wirklich alle E-Mails aufmerksam lesen. Diese Lektion hat nun auch der australische Reporter Matt Doran machen müssen. Wie der „Daily Telegraph“ berichtet, durfte Doran für ein Interview mit Musikerin Adele nach London fliegen.

Wie Doran berichtet, lief das Interview dort eigentlich hervorragend. Aus geplanten 20 Minuten wurde eine halbe Stunde – bis Adele plötzlich fragte, wie der Journalist denn ihr neues Album fände. Doran antwortete ehrlich: Er habe es noch nicht gehört. Daraufhin brach die Sängerin das Interview ab. Auch was bisher schon aufgezeichnet war, durfte nicht gesendet werden.

Wie Doran erst später bemerkte, hatte ihm das Adele-Management einen Link geschickt, mit dem er das zu dem Zeitpunkt noch nicht veröffentlichte Album vorab hätte hören können. Den hatte der Reporter jedoch nach eigenen Angaben übersehen, berichtet er gegenüber australischen Medien.

Für Doran wurde der Fall jedoch noch schlimmer. Das Interview war Teil eines eine Million Dollar schweren Vertrages, den Sony nach dem Fauxpas platzen ließ. Der Reporter wurde für zwei Wochen suspendiert – und wird wohl künftig alle E-Mails genauer prüfen.