Veganismus

Protest: James Cromwell klebt sich an Starbucks-Theke fest

Vegane Milchalternativen sollten nicht mehr kosten als Kuhmilch. Dafür macht sich zumindest ein Hollywood-Schauspieler stark.

Von dpa 11.05.2022, 09:40
Der US-Schauspieler James Cromwell protestiert bei Starbucks.
Der US-Schauspieler James Cromwell protestiert bei Starbucks. Str/EPA/dpa

New York - Der Hollywood-Schauspieler James Cromwell (82) hat sich aus Protest gegen die Preise für vegane Milch bei Starbucks am Tresen einer Filiale festgeklebt.

Bei der Aktion protestierten Cromwell und weitere Aktivisten am Dienstag in New York dagegen, dass Starbucks laut der Tierschutzorganisation Peta einen Aufpreis für vegane Milchalternativen verlangt. In einem von Peta veröffentlichten Video ist zu sehen, wie der Schauspieler gemeinsam mit einem anderen Mann auf der Theke des Cafés sitzt. Beide haben eine Hand an den Tresen geklebt.

In dem rund halbstündigen Video ist zu sehen, wie Polizeibeamte das Café betreten. Cromwell und der andere Aktivist trennen schließlich ihre Hände selbst von der Theke und verlassen das Geschäft. Damit hätten sie vermieden, verhaftet zu werden, sagte eine Peta-Sprecherin im Video. Ob gegen Cromwell Anzeige erstattet wird, war zunächst unklar.

Cromwell spielte in Dutzenden Filmen mit, darunter „L.A. Confidential“, „The Green Mile“, „Die Queen“ und „The Artist“. Für seine Rolle als warmherziger Bauer in „Ein Schweinchen namens Babe“ (1995) war er auch für einen Nebendarsteller-Oscar nominiert. Der Schauspieler ist zudem als engagierter Tierschutz-Aktivist bekannt, der bei Protesten immer wieder Verhaftungen und Strafen riskiert.