Kriminalität

Polizei räumt besetzten ehemaligen Schlachtbetrieb

Von dpa Aktualisiert: 05.07.2022, 14:35
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. David Inderlied/dpa/Symbolbild

Lüchow - Nach der Besetzung eines früheren Schlachtbetriebs in der Ortschaft Steine (Landkreis Lüchow-Dannenberg) hat die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lüneburg die Personalien von sechs Menschen festgestellt und die Gebäude geräumt. Nachdem die Gruppe Ende Juni gewaltsam eingedrungen und geblieben war, stellte der Eigentümer Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs, wie es in einer Mitteilung der Polizei am Dienstag hieß.

Die Beamten geleiteten die sechs Menschen in den Morgenstunden aus dem Gebäude. Mitarbeiter der Samtgemeinde entfernten diverse Möbel. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Entziehung elektrischer Energie ein. Spontan versammelten sich gut 30 Personen aus der Region am Betriebsgelände, um ihre Sympathie für die Besetzung zum Ausdruck zu bringen.