Eingriff gefilmt

Kakerlake im Kopf: Arzt entfernt lebende Schabe aus Patientin

Die lebendige Kakerlake saß im Kopf einer Frau.

In Indien ist eine Kakerlake über die Nase in den Kopf einer Frau gekrabbelt.
In Indien ist eine Kakerlake über die Nase in den Kopf einer Frau gekrabbelt. imago stock&people

Dieser Fall war auch für die Ärzte eines Krankenhauses in Indien ein Novum. Eine Patientin klagte über stechende Kopfschmerzen und brennende Augen.

Wie die Frau dem Newsportal The Indian Express berichtete, spürte sie ein "kribbelndes Gefühl" zwischen den Augen.

Die 42-Jährige war sich sicher, dass in der Nacht ein Insekt in ihre Nase gekrabbelt sein muss. Wie die Welt berichtet, wurde sie im ersten Krankenhaus nach einer kurzen Untersuchung jedoch wieder nach Hause geschickt. Ein weiter Arzt vermutete, dass Hautwucherung in der Nase die Schmerzen verursachen würden.

Erst der dritte Arzt erkannte, woher die Kopfschmerzen kommen: Es war eine lebendige Kakerlake, die an der Schädelbasis, zwischen den Augen, nahe am Hirn saß.

In einer 45 minütigen Operation entfernte der Arzt mit Hilfe eines Saugnapfes und einer Pinzette das Tier.  Er filmte das Ende des Eingriffes.

Nach Angaben des Arztes passiere es zwar öfter, dass beispielsweise Grillen oder kleine Insekten aus Gehörgängen geholt werden müssen. Dass jedoch eine lebende Kakerlake im Kopf sitzt, hatte auch er noch nie erlebt. (mz/sul)