DDR-Mythen

DDR-Mythen: Wie waren die Lebensumstände der Bürger im Osten?

Halle (Saale) - Mythen über den Osten gibt es viele. Sicherlich wussten Sie dass DDR-Bürger Jahre auf ihren Trabi warten mussten. Doch wie lange tatsächlich?

14.12.2016, 06:15
Trabant/Symbolbild
Trabant/Symbolbild imago stock&people

Mythen über den Osten gibt es viele. Sicherlich wussten Sie dass DDR-Bürger Jahre auf ihren Trabi warten mussten. Doch wie lange tatsächlich?

Der Trabant war ähnlich wie der VW-Golf im Westen das meist gefahrene Auto in der DDR. Ab 8.500 Mark gab es das als schnittig, elegant und temperamentvoll beworbene Auto zu kaufen. Die Kunststoff-Karosse hatte gerade mal 26 PS unter der Haube und es konnten bis zu 17 Jahre zwischen Bestellung und Auslieferung liegen.

Aber warum nannte man ein halbes Hähnchen einen Broiler, was war eigentlich in Erichs Krönung drin und warum hieß das Kaffeeersatzprodukt so? Hier gibt es die Antworten im Video. (mz)