Investor glaubt an Öko-Baustoff

Wände aus Holz, industriell gefertigt: Fabrik in Sachsen-Anhalt will Wohnungsbau aufmischen

Fünfgeschosser, in nur sechs Wochen errichtet: Die Schweizer Firma Nokera verspricht schnelle und billige Häuser. Gefertigt wird ab dem Jahresende in Sachsen-Anhalt.

Von Hagen Eichler 11.08.2022, 18:00
Von außen nicht zu erkennen: Diese Häuser sind aus Holz. In Möckern (Jerichower Land) sollen sie zeigen, was in dem Baustoff steckt.
Von außen nicht zu erkennen: Diese Häuser sind aus Holz. In Möckern (Jerichower Land) sollen sie zeigen, was in dem Baustoff steckt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Möckern - Ist das die Zukunft des Wohnens? Vier Zimmer, Balkon, bodentiefe Fenster – nichts davon wirkt ungewöhnlich. Dabei besteht das vierstöckige Gebäude vollständig aus Holz. Und noch ein Clou: Es wurde in weniger als drei Monaten errichtet. Von einer „Revolution beim Bauen“ spricht Norbert Ketterer, der das Gebäude am Donnerstag vorführt. Möglich machen es industriell vorgefertigte Großbauteile, die dann auf dem Baugrundstück nur noch montiert werden müssen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.