Unterricht plötzlich digitalUnterricht plötzlich digital: Fluch und Segen virtueller Bildungsangebote

Halle (Saale) - Während der Schulschließung greifen viele Lehrer auf Bildungsangebote im Netz zurück. Längst überfällig, sagen Experten. Doch hält der Trend?

Von Julius Lukas 30.04.2020, 06:00

Beim 6:0 verlässt der erste Schüler den Raum. Den Fluchtreflex löst die gnadenlose Unterlegenheit seines Teams beim Schnellrechnen aus. „Eigentlich geht das ja nicht, einfach gehen, wenn man keine Lust mehr hat“, meint Lehrer Tobias Sachse. Doch aufhalten kann er seinen Schützling gerade nicht. Denn die beiden befinden sich nur virtuell im selben Raum – in einem Chatraum. Und wenn den ein Schüler verlässt, kann sein Lehrer wenig dagegen tun.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.