IS-Unterstützung

Terrorverdacht in Sachsen-Anhalt: Mehr Ermittlungen als bisher bekannt

Sachsen-Anhalts Staatsanwälte haben seit 2019 häufiger wegen Terrorverdachts ermittelt als bisher bekannt. Das zeigen neue Zahlen des Justizministeriums: Oft ging es um Unterstützung des Islamischen Staat.

Von Jan Schumann 26.05.2022, 17:46
Häufiger als bisher bekannt hat die Polizei in Sachsen-Anhalt seit 2019 wegen Terrorverdachts ermittelt.
Häufiger als bisher bekannt hat die Polizei in Sachsen-Anhalt seit 2019 wegen Terrorverdachts ermittelt. Foto: Imago

Magdeburg/MZ - Häufiger als bislang bekannt haben Sachsen-Anhalts Staatsanwälte in den vergangenen Jahren wegen Terrorverdachts ermittelt. Mehr als 40 Verfahren leiteten Ermittler im Bundesland seit 2019 ein, überwiegend ging es um den Verdacht des Islamismus.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<