Corona-Lage

Sachsen-Anhalt weiter mit stabiler Sieben-Tage-Inzidenz - nur wenige Neuinfektionen

Ein Mann erhält eine Impfung gegen das Corona Virus.
Ein Mann erhält eine Impfung gegen das Corona Virus. (Foto: dpa/symbol)

Magdeburg/dpa - Sachsen-Anhalt ist weiterhin das Bundesland mit den wenigsten Corona-Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Sieben-Tag-Inzidenz am Montag wie schon am Sonntag mit 1,0 an. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 1,9 gelegen.

Die Hälfte aller 14 Landkreise und kreisfreien Städte verzeichnete in der vergangenen Woche überhaupt keine Neuinfektionen. Den höchsten Wert im Land gab das RKI mit 4,9 für den Saalekreis an. Auch die anderen Bundesländer verzeichnen weiter relativ wenige Neuinfektionen. Bundesweit lag die Inzidenz am Montag weiter bei 5,0.