Neue Einnahmequelle

Extreme Preissteigerung: Hier verzehnfacht sich die Pacht für Kleingärtner

Auf die Bürger in der Stadt Wanzleben kommen erhebliche Pachterhöhungen zu. Das betrifft sowohl städtische Stell- und Nutzflächen wie auch die Kleingärten. Derzeit läuft eine solche Empfehlung vom Finanzausschuss durch die Sitzungsfolge und es wird später in den Ortschaftsräten, im Hauptausschuss und Stadtrat beraten.

Von Christian Besecke Aktualisiert: 30.06.2022, 15:33
Für die Pächter von Kleingartenanlagen in Wanzleben, wie hier Ronny Drebestedt in Wanzleben, dürfte die Gärtnerei ab demnächst ein teureres Vergnügen werden.
Für die Pächter von Kleingartenanlagen in Wanzleben, wie hier Ronny Drebestedt in Wanzleben, dürfte die Gärtnerei ab demnächst ein teureres Vergnügen werden. Foto: Hagen Uhlenhaut

Wanzleben - Die Stadt Wanzleben steht nach wie vor in der Konsolidierung, es darf von etwa 1,9 Millionen Euro Minus ausgegangen werden. Da sind Ideen für frische Einnahmequellen gefragt. Genau die sollen nun aus den Verpachtungen der Stadt kommen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.