Spur führt zum Neustädter See

Mit Hubschrauber und Sonar: Suche nach vermisstem Mann in Magdeburg

Rettungskräfte der Feuerwehr stehen mit einem Schlauchboot  an einem See.
Rettungskräfte der Feuerwehr stehen mit einem Schlauchboot an einem See. (Foto: imago/political-moments/symbol)

Magdeburg/MZ - Am Neustädter See in Magdeburg haben Einsatzkräfte am Wochenende erfolglos nach einer vermissten Person gesucht. Konkret handelt es sich nach Angaben der Polizei vom Sonntag um einen 69 Jahre alten Mann, der zuletzt vergangenen Dienstag von Nachbarn gesehen worden war.

Laut Magdeburger Berufsfeuerwehr hätten Hunde der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft aus Halle am Samstag die Spur des Mannes bis zum See verfolgt und an zwei Stellen auf dem See angeschlagen. Daraufhin seien Taucher zum Einsatz kommen, hieß es. Zudem sei das Gebiet mithilfe eines Sonars abgesucht worden. Auch ein Hubschrauber war den Angaben zufolge an der Suche beteiligt.

Der Vermisste kann wie folgt beschrieben werden:

  • Etwa 165 -170 Zentimeter groß, Gewicht ca. 65 Kilogramm,
  • Schmale sportliche Gestalt, kurze graue Haare, Dreitagebart Brille, meist sportlich gekleidet

Bis Sonntagnachmittag fehlte von dem Rentner weiter jede Spur. Sein Sohn hatte ihn vermisst gemeldet. Der 69-Jährige könnte zuletzt mit einem roten E-Bike der Marke Kalkhoff unterwegs gewesen sein.