Einwohnerzahl

Magdeburg: Landeshauptstadt zieht bei Einwohnerzahl an Halle vorbei

Magdeburg/Halle - Das sachsen-anhaltinische Duell zwischen Halle und Magdeburg schreibt sein nächstes Kapital. Wie die Magdeburger Volksstimme am Montag berichtet, sei die Landeshauptstadt in Sachen Einwohnerzahl wieder an der Händelstaat vorbeigezogen.

Das sachsen-anhaltinische Duell zwischen Halle und Magdeburg schreibt sein nächstes Kapitel. Wie die Magdeburger Volksstimme am Montag berichtet, sei die Landeshauptstadt in Sachen Einwohnerzahl wieder an der Händelstadt vorbeigezogen.

Laut der monatlichen Bevölkerungsstatisik für den Juni 2016 lebten in der Ottostadt insgesamt 238.923 Menschen - 1.065 mehr als in Halle. Zähle man die Nebenwohnungen hinzu, bleibt das Ergebnis gleich. Auch hier liege Magdeburg mit 242.416 Einwohnern vor der Händelstadt (241.261).

Auffällig in der Statistik: In Magdeburg seien mehr Frauen (122.420) als Männer (119.996) gemeldet. Auch die Zahl der Ausländer sei im Vergleich zum Juni 2015 gestiegen. So lebten im Juni 16.613 in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts - 4.068 mehr im Vergleich zum Vorjahr. (mz)