Keine Rettungsgasse auf A2

Keine Rettungsgasse auf A2: Retter müssen Geräte hunderte Meter weit schleppen

Magdeburg - Die Feuerwehr musste ihre Geräte bis zur Einsatzstelle auf der A2 tragen

12.09.2017, 08:19

Rettungsgasse - Fehlanzeige! Nach dem nächtlichen Unfall mit mehreren Lkw auf der A2 nahe der Anschlußstelle Lostau gab es am Dienstagmorgen noch immer erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Keine Rettungsgasse auf der A2: Feuerwehr muss Geräte zur Einsatzstelle schleppen

Eine Rettungsgasse für Feuerwehr und Notarzt gab es an vielen Stellen nicht. Die Rettungskräfte der Feuerwehr mussten ihre Geräte hunderte Meter weit zu Fuß zur Einsatzstelle schleppen.

Zwischen Burg und Magdeburg/Rothensee staute sich der Verkehr teilweise auf 10 Kilometer und dies seit über 10 Stunden. Auch die Umleitungsstrecken sind nur im Schneckentempo befahrbahr.

Viele Lkw-Fahrer legten eine Pause ein und fuhren die überfüllten Rastplätze an. Die Sattelzüge der zwei verletzten Lkwfahrer waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 100.000 Euro.

(mz)