Kampf gegen Corona

Impfangebot für alle Gefangenen in Sachsen-Anhalt

In den Gefängnissen in Sachsen-Anhalt soll es demnächst ein Impfangebot für alle Gefangenen geben.
In den Gefängnissen in Sachsen-Anhalt soll es demnächst ein Impfangebot für alle Gefangenen geben. (Foto: dpa)

Magdeburg (dpa) - In Sachsen-Anhalt wird demnächst allen Gefangenen eine Corona-Impfung angeboten. Ab dem 12. Juli starte in drei Vollzugsanstalten und in der Jugendanstalt eine Impfaktion, teilte das Justizministerium am Freitag mit. Dafür stelle das Sozialministerium zunächst 1.500 Impfdosen von Moderna bereit. Erste Impfungen etwa für Menschen mit Vorerkrankungen hatte es in den Gefängnissen schon im April gegeben. Damals waren mobile Impfteams eingesetzt worden. Sie sollen auch nun wieder aktiv werden.

Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) erklärte, die Schutzmaßnahmen vor Covid-Infektionen in den Gefängnissen seien wichtig, hätten aber auch zu vielen Einschränkungen etwa im Besuchsverkehr geführt. „Mit den Schutzimpfungen können wir hier über noch weitere Lockerungen nachdenken als die bisher durchgeführten.“ Keding hofft auf eine hohe Impfbereitschaft.