Für Intel:

Erweiterung der A14 auf drei Spuren - Was sagt die Autobahn GmbH dazu?

Immer mal wieder ist im Gespräch, dass die A14 zwischen Magdeburg und Schönebeck auf insgesamt sechs Spuren erweitert werden soll. Wie ist der Stand der Dinge? Die Volksstimme hat nachgefragt.

Von Sebastian Rose Aktualisiert: 11.07.2022, 11:45
Im Hintergrund: A 14 und Magdeburger Ring sowie Gewerbepark Osterweddingen. Hier will Intel ab nächstem Jahr seine ersten beiden Fabriken errichten. Wird nun auch die Autobahn vergrößert?
Im Hintergrund: A 14 und Magdeburger Ring sowie Gewerbepark Osterweddingen. Hier will Intel ab nächstem Jahr seine ersten beiden Fabriken errichten. Wird nun auch die Autobahn vergrößert? Foto: Eroll Popova

Magdeburg/Schönebeck - Wer häufiger auf der A14 zwischen Magdeburg und Schönebeck unterwegs ist, der stand vermutlich eben da auch öfters schon im Stau. Gerade zu Hauptverkehrszeiten vormittags und nachmittags nach der Arbeit ist das Gedränge auf dem Abschnitt der A14 immens hoch. Wenn die Intel-Fabriken dann noch in der Nähe gebaut sind, wird es wohl alles andere als eine Entlastung geben. Wird die Autobahn 14 nun auch sechs Spuren vergrößert?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.