Archäologie

Forscher an der Uni Halle entlocken 5.000 Jahre alten Schriftzeichen ihre Geheimnisse

Schon die alten Babylonier schrieben Texte auf Tontafeln. Diese werden heute mit modernster Technik digitalisiert. Bei der Langen Nacht der Wissenschaft kann man dabei zuschauen.

Von Matthias Müller 27.06.2022, 18:05
Doktorand Florian Linsel zeigt im Informatik-Institut der Uni Halle, wie man Tontafeln mit Keilschrift scannt und digitalisiert.
Doktorand Florian Linsel zeigt im Informatik-Institut der Uni Halle, wie man Tontafeln mit Keilschrift scannt und digitalisiert. Foto: Matthias Müller

Halle/MZ - Langsam fährt der grelle Lichtstrahl über das handflächengroße Objekt, auf dem geheimnisvolle Zeichen zu sehen sind. Er blinkt in Blau, Rot und Grün - und erfasst dabei eine Botschaft, die bereits vor Tausenden von Jahren von Menschen geschaffen wurde.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.