Diskussion um Impfpflicht

Faktencheck: Experten aus Sachsen-Anhalt widerlegen Fake-News zur Corona-Impfung

Zwangsimpfung? Unfruchtbarkeit? Verändertes Erbgut? Im MZ-Gespräch erklären Mediziner und Wissenschaftler, warum viele Behauptungen von Impfskeptikern nicht stimmen.

Von Lisa Garn 27.01.2022, 20:00 • Aktualisiert: 28.01.2022, 09:03
Immer wieder werden Falschaussagen rund um die Corona-Impfung verbreitet.
Immer wieder werden Falschaussagen rund um die Corona-Impfung verbreitet. Foto: dpa

Halle/MZ - Gegen die Corona-Politik gehen seit Monaten Menschen auch in Sachsen-Anhalt auf die Straßen. Allein in Halle waren es am Montag rund 2.400 Demonstranten. Im Zentrum der Kritik stehen Beschränkungen und die Impfpflicht. Die ist für Gesundheitsberufe bereits beschlossen. Jetzt debattierte der Bundestag erstmals über eine allgemeine Impfpflicht. Die MZ hat Argumente von Impfskeptikern zusammen getragen - und Experten aus Sachsen-Anhalt dazu befragt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<