EnergiekriseIst Strombörse ein Preistreiber? - Hallesche Wirtschaftskammer fordert Eingriff bei Leipziger EEX

An der Leipziger EEX haben sich die Preise für Gas und Strom verzehnfacht. Die CDU-Fraktion plädiert inzwischen sogar für ein Aussetzen des Handels. Wie die EEX reagiert.

Von Steffen Höhne 01.09.2022, 19:00
Strompreis an Börse EEX
Strompreis an Börse EEX (Fragik: Büttner)

Leipzig/Halle/MZ - Die Preise an der Leipziger Energiebörse EEX kannten in den vergangenen Wochen nur eine Richtung: steil nach oben. Strom zur Lieferung im nächsten Jahr kostete zwischenzeitlich mehr als 1.000 Euro je Megawattstunde. Zum Vergleich: Ende 2021 waren es 80 Euro (siehe Grafik).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.