Mittellandkanal

Acht Jahre später als geplant: Schleuse Wusterwitz wird bald freigegeben

Bislang können keine Schwerlast-Binnenschiffverbände über den Mittellandkanal fahren. Doch das könnte sich von Hannover über Magdeburg bis Berlin bald ändern.

Von Jens Schmidt 27.12.2021, 05:00
Die Kanalschleuse Wusterwitz zwischen Genthin und Brandenburg: Die neue Schleuse (links) bietet mehr Tiefgang und wird mit acht Jahren Verspätung eröffnet.
Die Kanalschleuse Wusterwitz zwischen Genthin und Brandenburg: Die neue Schleuse (links) bietet mehr Tiefgang und wird mit acht Jahren Verspätung eröffnet. Foto: Grahn/Euroluftbild

Magdeburg - Mit acht Jahren Verspätung geht ein wichtiges Bauwerk an der Wasserstraße von Magdeburg nach Berlin in Betrieb: Im April oder Mai wird die neue Schleuse Wusterwitz im Elbe-Havel-Kanal eröffnet. Dann können auch Schubverbände und Güterschiffe mit schwereren Ladungen und größerem Tiefgang den Kanal befahren.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<