Prognose noch nicht möglich

Corona: Virologe Kekulé warnt vor Komplettöffnung im Herbst

Virologe Alexander Kekulé warnt vor einer kompletten Aussetzung aller Corona-Regeln. 
Virologe Alexander Kekulé warnt vor einer kompletten Aussetzung aller Corona-Regeln.  (Foto: MDR/Stephan Flad)

Halle (Saale) – Der hallesche Virologe Alexander Kekulé hat davor gewarnt, bereits im Herbst alle Schutzmaßnahmen gegen Corona zu beenden. Rein wissenschaftlich gebe es keine Basis für so eine Prognose. Man könne die Lage im Herbst jetzt noch nicht einschätzen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hatte sich dafür ausgesprochen, die Corona-Regeln im Herbst komplett zu lockern. „Ich glaube, wir können das Risiko der kompletten Öffnung im Herbst eingehen“, sagte er der „Rheinischen Post“. Die Widerstandskraft sei durch den Impfstoff in diesem Jahr höher. Er wisse aber auch, dass sich 20 bis 25 Prozent der Bevölkerung nicht impfen lassen werden. „Die müssen das Risiko dann selbst tragen und verantworten.“

Kekulé warnte im Podcast "Corona-Kompass" von MDR Aktuell, dass dann nicht nur Corona ein Problem werden könnte. Zudem sei es auch möglich, dass im kommenden Herbst mehr Atemwegsinfekte aufträten. Durch Masken seien diese wie die Grippewelle in diesem Jahr deutlich abgeschwächt gewesen oder ausgefallen. Möglicherweise sei die Immunitätslage der Bevölkerung bei Influenza schlechter als in den Jahren zuvor. (mz/slo/dpa)